Bikinizone bräunen

Die Sommerzeit ist bereits angebrochen und nahezu jede Frau stellt sich die gleiche Frage, nämlich „Wie kann ich problemlos und rasch braun werden?“ Denn bei brauner Haut kommt die Kleidung besser zur Geltung. Und wer möchte mit seiner weißen Haut die Strandbesucher blenden? Die meisten unterschätzen allerdings die Intensität der Sonnenstrahlung und bekommen statt einem braunen Teint einen Sonnenbrand. Und mit dem Bräunen der Bikinizone haben die meisten so ihre Probleme.

Oftmals scheint es einfach sich in der prallen Hitze zu braten. Aber das ist absolut nicht empfehlenswert. Und schon gar nicht für hellere Hauttypen. Sie werden nicht schnell braun werden, sondern nur rot. Will man schnell braun werden, darf man nie auf den Sonnenschutz verzichten. Das gilt natürlich für sämtlich Hauttypen in gleicher Weise.

So kann man schnell braun werden

Um eine gleichmäßige Bräune zu erreichen, solltest du einige Schritte beachten.

1. Peele die Haut regelmäßig

Vor dem Sonnenbaden solltest du die Haut peelen. Durch ein solches Peeling werden überschüssige Hautschuppen entfernt. Wer kein Peeling anwenden möchte, verwendet am besten einen Schwamm oder einen Handschuh. Sehr gut funktionieren Peeling Handschuhe. Diese kann man nach Gebrauch in die Waschmaschine geben. Dann sind sie wieder wie neu.

Um gleichmäßige Bräune zu erreichen, müssen die überschüssigen Hautschuppen entfernt werden. Das ist besonders beim ersten Mal in der Sonne von Bedeutung. Sonst verhindern diese Schuppen, dass die Sonnenstrahlen an die Haut kommen. Im schlimmsten Fall bekommt man Flecken. Im weniger schlechten Fall nimmt man keine Farbe an. Gehe beim Peeling besonders vorsichtig in der empfindlichen Bikinizone vor.

2. Verwende Feuchtigkeitscreme

Nach dem Abduschen greifst du zu einer hochwertigen Feuchtigkeitslotion. Auch wenn es nicht danach aussieht, aber die Haut benötigt jede Menge an Feuchtigkeit. Dass die Haut zu ausgetrocknet ist, merkt man zum Beispiel an juckenden Schienbeinen im Winter. Aber auch wenn es wärmer wird, sind in erster Linie Beine und Arme von ausgetrockneter Haut betroffen.

Die Feuchtigkeitscreme trägst du am besten etwa zweieinhalb Stunden vor dem Sonnen auf. Sie kann gut in die Haut eindringen und ist eine hervorragende Basis für die Sonnenlotion. Nach dem Abduschen die Haut abtrocknen und dann wieder mit Feuchtigkeitslotion behandeln.

Eine hochwertige Feuchtigkeitslotion zieht rasch ein und klebt nicht. Sie hinterlässt keinen Ölfilm und verstopft auch nicht die Poren. Das trifft besonders auf Cremes zu, die natürliche Bestandteile enthalten.

WELEDA Bio Mandel Sensitiv Pflegelotion, Naturkosmetik Bodylotion zur...*
  • Beruhigt die Haut: Beruhigt, reduziert Spannungsgefühle und pflegt zart; Die...
  • Spendet Feuchtigkeit: Die pH-hautneutrale Formulierung mit Bio-Mandelöl...
  • Ideal für die tägliche Pflege: Stärkt die hauteigene Schutzfunktion und beugt...

3. Immer eine Sonnenlotion anwenden

Trage die Sonnencreme etwa eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad auf. Beim Eincremen nicht auf die Lippen, die Ohren, die Füße und die Hände vergessen. Und in der Bikinizone besonders vorsichtig sein, um nicht empfindliche Stellen zu reizen. Eincremen mit Sonnenschutzlotion ist der wesentlichste Schritt, um seine Haut vor Sonnenbrand zu beschützen und eine schöne Bräune zu erhalten. Vergiss nicht nach etwa zweieinhalb Stunden den Sonnenschutz zu erneuern.

Empfindliche Stellen wie rasierte Beine, die Bikinizone und das Dekollete sollte man auf jeden Fall mit einem höheren Lichtschutzfaktor schützen. Mit Lichtschutzfilter 30 werden weit mehr als 90 Prozent der UV-Strahlen abgefangen. Das ist auch für empfindliche Haut völlig ausreichend. Alles, was höher als 30 ist, belastet nur unnötig die Haut.

Angebot
NIVEA SUN Sonnenlotion, Lichtschutzfaktor 30, Flasche, Schutz und...*
  • Sonnenlotion mit Bräunungsaktivierung und innovativer Formel: Sofortiger...
  • Lichtschutzfaktor 30, Wahl des entsprechenden Lichtschutzfaktors je nach:...
  • Einzigartiger NIVEA SUN-Duft für Sommervorfreude: Erfrischende Noten mit...

4. Gleichmäßige Bräune mit Bewegung

Durch Bewegung kommt es überall am Körper zu einer gleichmäßigen Sonnenbräune. Also auf zum Joggen, zum Wasserski oder zum Beachvolleyball. Oder auf die Luftmatratze legen und etwas weiter raus paddeln.

Rundherum braun wirst du mit einem sogenannten Stand up Paddel. Damit trainierst du gleichzeitig du die Arme, die Beine und das Gleichgewicht. Durch diese Sportart gerät man in leichtes Schwitzen und dadurch wirken die Sonnenstrahlen besonders rasch.

5. Schütze die Augen

Vergiss nicht die Augen entsprechend zu beschützen, denn sie können auch unter der Sonneneinstrahlung leiden. Es empfiehlt sich einen Hut oder eine Kappe aufsetzen. Wenn es nicht zu heiß ist, kannst du dich in die pralle Sonne legen. Dabei aber auf jeden Fall die Augen verschließen oder eine Sonnenbrille aufsetzen. Wer keine weißen Ringe um die Augen möchte, verzichtet aber auf Sonnenbrillen.

bikinizone bräunen

Diese Hausmittel machen dich rascher braun

Du kannst natürlich auch mit Hausmitteln arbeiten und für eine schnelle und intensive sorgen.

  • Melkfett macht braun: Eine Variante ist es sich mit Melkfett einzucremen. Die glänzende Schicht aus Fett reflektiert die Sonnenstrahlen und das macht schnell braun.
  • Braun werden mit Kokosöl: Eine andere Variante ist Olivenöl oder duftendes Kokosöl. Die Haut wird dich lieben. Du duftest umwerfend und durch das Cremen mit Öl wird die Haut entsprechend gepflegt. Vergiss aber niemals auf Sonnenlotion. Öle pflegen zwar die Haut, verfügen aber über keinen Sonnenschutz.
  • Bräunungstabletten und Selbstbräuner: Alternativen für rasche Bräunung sind Bräunungstabletten oder Selbstbräuner. Beim Umgang mit Bräunungstabletten ist aber Vorsicht geboten. Die Problematik bei manchen Selbstbräunern ist, dass die Haut Flecken bekommt. Das geschieht vor allem dann, wenn der Selbstbräuner nicht gleichmäßig aufgebracht und die Hautoberfläche nicht sorgfältig gepeelt wird.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge