Sugaring in der Bikinizone

Wir alle kennen Sie ganz egal ob Mann oder Frau – die lästigen Haare im Intimbereich. Ob man diese entfernt oder tragen möchte, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Nicht desto trotz tendieren viele Frauen in der Bikinizeit dazu die Intimbehaarung zu entfernen. Doch Rasieren und Waxing war gestern, mittlerweile tendieren sehr viele Frauen zum Sugaring oder auch Brazilian Waxing genannt. Mittlerweile zählt Sugaring auch in Deutschland als sehr gute Alternative. Doch was steckt hinter diesem Trend und ist diese Methode wirklich so gut?

Nachfolged wissenswerte Informationen & Tipps rund um das Thema „Sugaring in der Bikinizone“:

Bestseller Nr. 1
Sugaring Zuckerpaste Beauty Sugar strong 500g - zur Haarentfernung -...*
  • Beauty Sugar Zuckerpaste zur sanften, dauerhaften Haarentfernung .
  • Die Enthaarung hält ca. 3-4 Wochen. Auch für festes Haar geeignet.
  • Zuckerpaste ist 100% natürlich, verursacht keine Allergien und ist auch für...

Was ist Sugaring und wie funktioniert es?

Wie der Name bereits erahnen lässt kommt beim Sugaring Zucker zum Einsatz. Hierbei handelt es sich ausschließlich um natürliche Zutaten wie Zucker, Zitronensaft und Wasser. Anders als beim Waxing enthält die Zuckerpaste über keinerlei Wachs oder chemische Zutaten. Aufgrund der natürlichen Zutaten gilt das Sugaring auch als deutlich schonender für die Haut als Waxing.

In der Praxis werden beim Sugaring Härchen mit der Zuckerpaste entfernt. Grundsätzlich dasselbe Prinzip welches auch beim herkömmlichen Waxing verwendet wird. Auch hier bleiben die Härchen an der klebrigen Zuckerpaste hängen und werden anschließend von der Haut abgezogen. Diese schonende Haarentfernungsmethode wurde bereits im alten Ägypten angewendet und findet mittlerweile großen Anklang auch in Deutschland.

Bikinizone: Sugaring oder doch lieber Rasieren?

Die wohl einfachste Methode für Frauen für die Haarentfernung in der Bikinizone ist das Rasieren. Zwar geht das Rasieren schnell, hat jedoch auch deutliche Nachteile. Zum einen, dass die Stoppeln bereits am nächsten Tag wieder sichtbar sind und das hier gerade im Intimbereich schnell einmal Pickelchen und Entzünden nach der Rasur auftreten können. Insbesondere in empfindlichen Bereichen wie z. B. den Schamlippen. Hier bietet das Sugaring eine deutlich schonendere Alternative. Dennoch müssen Frauen geduldiger sein, denn die Härchen müssen für das Sugaring eine Mindestlänge von vier Millimetern nachweisen können. Ansonsten macht die Haarentfernung mit der Zuckerpaste eher weniger Sinn.

zuckerpaste sugaring

Sugaring oder Waxing?

Wenn wir beide Haarentfernungsmethoden näher anschauen, kann vorab gesagt werden, dass das Sugaring im Intimbereich deutliche Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Waxing hat. Angefangen bei den Temperaturen, denn bei Waxing wird heißes Wachs verwendet, welches sich oftmals sehr unangenehm auf den empfindlichen Hautzonen anfühlen kann. Zwar öffnen sich dadurch die Poren und die Härchen können samt der Wurzel einfacher gelöst werden, jedoch können durch die ruckartigen Bewegungen mit dem heißen Wachs auch Hautschüppchen abgezogen werden. Die Folge können Schmerzen und Hautreizungen sein.

Im direkten Vergleich werden beim Sugaring nur sehr kleine Hautareale behandelt. Die Zuckerpaste wird aufgetragen und fast im selben Moment wieder abgezogen. Hierbei bleibt die Paste lediglich nur an den Haaren hängen und verursacht deshalb beim Abziehen auch nicht solch einen Schmerz. Die Zuckerpaste haftet weniger als Wachs deshalb müssen gleiche Stellen eventuell auch öfters behandelt werden. Ein weiterer Vorteil ergibt sich dadurch, dass durch die schonendere Haarentfernung eingewachsene Haare weniger häufig vorkommen sollen. Das liegt daran, dass die Härchen während der Haarentfernung mit der Wuchsrichtung gezogen werden.

Auch das Ergebnis gestaltet sich bei beiden Methoden ähnlich. Erst nach ca. vier Wochen wachsen die Haare nach. Von Mal zu Mal werden die Haare mit einer Sugaring-Haarentfernung auch weniger dicht nachwachsen. Nicht desto trotz benötigt es in etwa vier Behandlungen bis die Haare nach dem Sugaring wieder gleichmäßig nachwachsen.

Angebot
449g Süß Wax 24° Sugaring Zuckerpaste zur Haarentfernung mit Hand,...*
  • 24° 449g Süß Wax Sugaring Zuckerpaste. Formuliert, um bei bis zu 24°...
  • Zur Haarentfernung mit der Handtechnik / Flickingtechnik. Es sind kein...
  • Süß Wax Sugaring Zuckerpasten entfernen Haare an allen Körperstellen und...

Sugaring-Behandlung: was sollte man wissen und worauf achten?

sugaring selbst machenWie bereits erwähnt müssen die Härchen, anders als beim Rasieren, für das Sugaring eine Mindestlänge von vier Millimetern haben. Anders macht das Sugaring leider eher wenig Sinn und es ist nicht empfehlenswert einen Termin für eine Sugaring-Behandlung auszumachen. Somit müssen Frauen die sich üblicherweise rasieren, ein wenig mehr Geduld haben.

In der Regel müssen Sie vor einer Sugaring-Behandlung den Intimbereich mit den vorgesehenen Tüchern reinigen. Anschließend können Sie sich entkleiden und auf die Liege legen. Damit die Epiladora (Kosmetikerin für Enthaarung) auch an alle Stellen kommt, müssen Sie bestimmte Positionen einnehmen wie z. B. die Froschposition. Hier für werden die Beine angewinkelt, gespreizt und die Fußsohlen aneinandergelegt. Eventuell müssen Sie auch ein Bein um die Epiladora legen, damit sie besser an die Schamlippen kommt.

Wer sich zusätzlich bei der Sugaring-Behandlung die Pofalte mitmachen lässt, muss sich nach der herkömmlichen Behandlung noch einmal kurz auf den Bauch legen und die Pobacken auseinanderhalten. Beim Brazilian Look ist diese Zusatzbehandlung in der Regel immer mit dabei. Wer dies nicht möchte, kann natürlich darauf hinweisen.

Grundsätzlich dauert solch eine Behandlung in etwa 20 bis 30 Minuten und die Kosten liegen für den Intimbereich in der Regel bei ungefähr 40 – 50 Euro. Doch solch eine Behandlung ist nicht für jeden etwas, denn vielen fällt es schwer sind vor Fremden einfach untenrum freizumachen. In Wirklichkeit ist dies jedoch nicht so schlimm und vergleichbar mit einem Frauenarztbesuch.

Für Frauen, die sich dennoch nicht überwinden können gibt es auch Alternativen, und zwar seine Zuckerpaste selbst herzustellen oder sich einfach Zuckerpaste kaufen.

Dr. Severin® Sugaring I Natürliche Zuckerpaste I Achseln + Beine +...*
  • ✅ EINFACH + ERGIEBIG + EFFEKTIV: Reicht für 10-12 Anwendungen. In der...
  • ✅ ALTERNATIVE zu Warm- und Kaltwachs. Haare werden an der WURZEL entfernt....
  • ✅ STUDIO-QUALITÄT: Dr. Severin Zuckerpaste kommt auch in Beauty-Studios zum...

Zuckerpaste: einfaches DIY Rezept

Es ist möglich sich Zuckerpaste selbst zu machen, hier bei handelt es sich um ein einfaches Rezept, welches jedoch locker mit gekaufter Zuckerpaste mithalten kann. Im Folgenden die Zutaten & Anleitung:

Zutaten:

  • 200g Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitung:

Alle Zutaten werden in einem Topf vermicht und anschließend auf mittlerer Hitze 10 bis 15 Minuten erwärmt. Hier ist es ganz wichtig stets zu rühren, damit die Zuckerpaste nicht anbrennt. Während des Kochvorgangs wird die Masse dickflüssig und klebrig. Optisch kann man die Masse am besten mit Honig vergleichen. Ist die Zuckerpaste zu fest, kann diese einfach nochmal erwämt und Zitronensaft hinzugegeben werden. Ist die Zuckerpaste fertig, kann diese abgefüllt und gekühlt werden. Jetzt ist die Zuckerpaste bereit fürs Sugaring.

Hinweis: Wer keine Lust darauf hat sich Zuckerpaste selbst zu machen, kann bereits ein halbes Kilogramm fertige Zuckerpaste für unter 20 Euro erwerben.

Sugaring-Anleitung: ganz einfach zuhause selbst machen

Ob Sie sich Zuckerpaste selbst machen oder auch kaufen ist natürlichen Ihnen überlassen. In der Praxis nimmt man sich eine kleine Menge an Zuckerpaste auf die Hand und knetet diese im Anschluss weich. Dadurch erreicht die Zuckerpaste die gewünschte Körpertemperatur. Im Folgenden wird die Paste auf die gesäuberte, trockene und fettfreie Haut gestrichen. Ruckartig muss jetzt die Paste wieder abgezogen werden. Im Großen und Ganzen waren das bereits alle Schritte. Je nach belieben kann der Vorgang an hartnäckigeren Stellen wiederholt werde, um so das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Das Sugaring funktioniert besonders gut an Achseln, Beinen und auch im äußeren Intimbereich. Besonders schwierig wird es hingegen, wenn man sich selbst die ganze Bikinizone enthaaren möchte. Hier müssen Sie eine geeignete Position finden, die es Ihnen ermöglicht an bestimmte Körperstellen zu gelangen. Ein besonders vorteilhaftes Utensil ist z. B. ein Handspiegel. Darüber hinaus kann auch Zuckerpaste auf die Fingerspitzen gegeben werden, um so gezielt einzelne Haare herauszuziehen.

Sugaring Youtube Video Tutorial & DIY :

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Letzte Aktualisierung am 21.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge